August 27 2017 0comment

Baden bei optimaler Wassertemperatur

Die Nächte werden wieder länger und kühler. Das heißt, dass Ihr Beckenwasser den Herbstmodus erreicht, sprich es kühlt allmählich ab. Und wer möchte schon gerne in einem kalten Wasser seine Runden drehen? Wohl die wenigsten. Um Ihre Badesaison in den Spätsommer und Frühherbst hinein zu verlängern, sollten Sie mit Hilfe einer geeigneten Wärmepumpe Ihr Poolwasser auf Temperatur bringen. „Die High-Performance-Geräte von Zodiac ereichen diese Ziele schnell und effizient“, sagt die Aqua-Fun-Geschäftsführerin, Silvia Lippl und fügt hinzu: „außerdem sind unsere WäWärmepumpermepumpen von Zodiac extrem energieeffizient. Sie nehmen nämlich bis zu 80% der benötigten Energie kostenfrei aus der in der Luft enthaltenen Sonnenenergie auf“. Das heißt, nur die restlichen 20% werden aus dem Stromnetz bezogen. So beheizen Sie Ihren Pool auf eine umweltfreundliche Art und sparen dabei auch noch bares Geld. „Wir bieten in unserem Geschäft in Eging am See Modelle von Zodiac an. Die sind für Pools mit einer Größe bis zu 70 m³ geeignet“, rät Silvia Lippl und erklärt weiter: „das bedeutet, dass für einen Pool mit ca. 30 m² Fläche und für eine Saison von April bis Anfang Oktober eine Wärmepumpe mit etwa 10 kW Heizleistung benötigt wird, um bei einer Lufttemperatur von  15° Celsius eine Wassertemperatur von  26° Celsius zu erreichen.“  Der Heizbedarf kann sich natürlich noch verringern, wenn man  eine Beckenabdeckung verwendet.